Informationen für unsere Trinkwasserkunden zur Mehrwertsteuersenkung zum 01.07.2020

Der Bundestag hat mit dem Zweiten Corona-Steuerhilfegesetz eine zeitlich begrenzte Senkung der Umsatzsteuer als Maßnahme nach dem sog. Konjunktur- und Krisen-bewältigungspaket beschlossen., Der Regelsteuersatz wird von 19 % auf 16 % und der ermäßigte Steuersatz von 7 % auf 5 % im Zeitraum vom 1.07.2020 bis zum 31.12.2020 abgesenkt.

Die Senkung der Umsatzsteuersätze betrifft die Wasserversorgung. Hier erfolgt eine Änderung von bisher 7 % auf 5 %.

Im Rundschreiben des Bundesministeriums für Finanzen vom 30.06.2020 sind hinsichtlich der Besteuerung von Wasserlieferungen dazu Regelungen enthalten:

Eine Zwischenablesung der Wasserzähler zum Stichtag 30.06.2020 ist nichterforderlich. Der gesamte Wasserverbrauch für das Jahr 2020 wird mit demreduzierten Umsatzsteuersatz von 5 % besteuert, sofern die Ablesung der Wasserzähler bis zum 31.12.2020 erfolgt. Somit ist eine Aufteilung des Jahreswasserverbrauchs für jeden einzelnen Kunden nicht erforderlich. Die bereits festgesetzten Vorauszahlungen 2020 mit den jeweiligen Fälligkeiten bleiben unverändert – eine Anpassung der Vorauszahlung erfolgt aus Kostengründen nicht. Mit der Verbrauchsabrechnung zum 31.12.2020, die Ihnen im Januar/Februar 2021 zugeht, wird die Berechnung mit dem ermäßigten Umsatzsteuersatz erfolgen. Die Abschläge werden jedem Kunden in der gezahlten Summe entsprechend verrechnet bzw. erstattet.
 

Für Rückfragen steht das Gemeindewasserwerk gerne zur Verfügung.
 

Franz Josef Barth, Bürgermeister