Was ist ein Mehrgenerationenhaus?

Das Aktionsprogramm »Mehrgenerationenhäuser« ist eine innovative Antwort auf die  demographischen Herausforderungen und gleichzeitig eine Chance für einen gesellschaftlichen Aufbruch. Im Gegensatz zu den meisten überwiegend städtisch ausgerichteten Mehrgenerationenhäusern, befindet sich das MGH Nonnweiler, dessen Träger die Gemeinde Nonnweiler bildet, in einem rein ländlich geprägten Umfeld und die einzige Einrichtung dieser Art im gesamten Landkreis St. Wendel. Am 1. April 2008 hat das MGH Nonnweiler seinen Betrieb aufgenommen und schreibt seitdem seine Erfolgsgeschichte.

Das MGH der Gemeinde Nonnweiler ist ein offener Treffpunkt, an dem sich Angehörige verschiedener Generationen begegnen, austauschen und gegenseitig unterstützen. Ein familienorientiertes, auf Selbsthilfe oder Ehrenamt beruhendes Angebot an Aktivitäten und Dienstleistungen, vereint die Leistungen von Mütter- oder Familienzentren, Begegnungsstätten, Kindertagesstätten und Seniorentreffpunkten zu generationenübergreifenden Angeboten.

Eine wichtige Grundlage für den Zusammenhalt ist die Beteiligung der verschiedenen Altersgruppen. MGHs leisten einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Generationenübergreifenden Beziehungen und zur Stärkung des sozialen Zusammenhaltes im Gemeindewesen. Sie sind auch Orte für Familien, sie begleiten und unterstützen Familien in mehreren Phasen und binden alle Generationen aktiv ein. Das breite Angebotsspektrum, das sowohl Wissens- und Kompetenzvermittlung als auch Dienstleistung und Begegnung um fasst, fördert die Kommunikation in der Gemeinde, verringert Berührungsängste und vertieft das Verständnis zwischen den Generationen.

Das Mehrgenerationenhaus ist eine wichtige Anlaufstelle in der Gemeinde, dort finden regelmäßig Tanz-, Sprach- und Computerkurse, Handarbeitstreffen sowie Plaudernachmittage bei Kaffee und Kuchen statt. Gemeinsam mit der idee.on gGmbH organisiert das Mehrgenerationenhaus das
Netzwerk Integration“, das die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit unterstützt.

Es werden Angebote entwickelt und umgesetzt, die folgende Kriterien erfüllen: Einbeziehung der vier Lebensalter: Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Senioren; Generationsübergreifende Angebote; Kinderbetreuung; Offener Tagestreff in der Kaffeeküche; Informations- und Dienstleistungsdrehscheibe vor Ort.

Seit März 2017 ist auch das „Second-Hand-Lädchen“ im Mehrgenerationenhaus eröffnet. Die Mitarbeiterinnen des MGH haben, mit Unterstützung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Néstle-Wagner GmbH in drei „Social Days“ das Dachgeschoss in ein gut organisiertes Lädchen verwandelt. Die zahlreichen Sachspenden, die im MGH im Zuge der Flüchtlingskrise abgegeben wurden, waren vorher in den Büroräumen untergebracht. Hier gibt es gut erhaltene Kleider, Haushaltsgegenstände, Bettwäsche, Wolldecken, Spielsachen, Babyartikel u.v.m. Das Lädchen steht allen Mitbürgerinnen und Mitbürger der Gemeinde offen. Sachspenden zur Aufstockung des Bestandes sind weiterhin willkommen. In diesem Falle wird jedoch um vorherige telefonische Rücksprache mit dem Mehrgenerationenhaus gebeten.

Kontakt

Mehrgenerationenhaus
Trierer Straße 9
66620 Nonnweiler

06873/660-73
Fax: 06873/660-79


Öffnungszeiten

Mehrgenerationenhaus:
Mo - Mi  09:00 - 16:00 Uhr
Do          09:00 - 18:00 Uhr
Fr            08:00 - 12:00 Uhr

Second-Hand-Lädchen:
Mo        10:30 - 12:30 Uhr
Do         16:00 - 18:00 Uhr

Das Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser II wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend kofinanziert.