Wir suchen!
Für den Betrieb der Sommerrodelbahn
und des Bistro Talstation, Mitarbeiter auf 450- Euro Basis 

Stellen Sommerrodelbahn:  (kein Ferienjob)

1. Mehrere Mitarbeiter/innen für den Betrieb der Sommerrodelbahn  (Mindestalter 18 Jahre). 
Ihr Einsatz erfolgt wechselweise an verschiedenen Tagen in Abhängigkeit  von den Öffnungszeiten.    Mittw. bis Samstag : 13.00 – 18.00 Uhr, Sonn. & Feiertage von 10.00 -18.00 Uhr. 
2. Anwärter/innen zur Betriebswarte Ausbildung  (Mindestalter 24 Jahre) 
Sie sollten technisches Verständnis mitbringen und Führungsverantwortung übernehmen können. 
Nach erfolgter Ausbildung und Einarbeitung Leiten Sie den Bahnbetrieb überwiegend an Wochenenden und Feiertagen. Der Einsatz erfolgt in Absprache mit den Mitarbeitern wechselweise mit ihren Kollegen nach Monatsdienstplan.  

Stellen Bistro:  (kein Ferienjob)

1. Mehrere Mitarbeiter/innen für Bistro Talstation (Mindestalter 18 Jahre) 
Erfahrung in der Gastronomie ist nicht zwingend erforderlich. Nach Anlernphase wechselnde Einsatzbereiche innerhalb des Teams. Der Einsatz erfolgt in Absprache mit dem Mitarbeiter nach Monatsdienstplan an Verschiedenen Tagen. Montag - Samstag : 13.00 – 18.00 Uhr, Sonn. & Feiertage von 10.00 -18.00 Uhr.  

Bewerber für Wochenend- u. Ferienarbeit, richten ihre Anfrage bitte an: fzz.peterberg@t-online.de 
Nähere Auskünfte zu allen Stellen:  Telefon: 06873 91136 / Mo.- Do.  8.00 - 16.00 Uhr 
Anfragen per E- Mail:      fzz.peterberg@t-online.de  
Anschrift: Freizeitzentrum Peterberg,  Zum Wäldchen 3,  66620 Nonnweiler- Braunshausen
 

Stellenausschreibungen

Stellenausschreibung der Bürgermeisterin / des Bürgermeisters (m/w/d)

Bei der Gemeinde Nonnweiler ist die Stelle der / des Bürgermeisterin / Bürgermeisters (m/w/d) zum 01. Oktober 2019 wegen Ablauf der Amtszeit zu besetzen. Der derzeitige Stelleninhaber bewirbt sich um eine Wiederwahl.

Zur Gemeinde Nonnweiler gehören acht Ortsteile mit insgesamt ca. 8.500 Einwohnern. Der Sitz der Gemeindeverwaltung befindet sich im Ortsteil Nonnweiler.

Die Bürgermeisterin / der Bürgermeister der Gemeinde Nonnweiler wird am 26. Mai 2019 nach den Grundsätzen der Mehrheitswahl direkt gewählt. Falls erforderlich, findet am 09. Juni 2019 eine Stichwahl zwischen den beiden Bewerbern/Bewerberinnen statt, die im ersten Wahlgang die höchste Stimmenzahl erhalten haben. Die Amtszeit beträgt gem. § 31 Abs. 2 KSVG zehn Jahre. Das Amt wird gemäß § 2 der Saarländischen Kommunalbesoldungsverordnung zunächst der Besoldungsgruppe A 15 zugeordnet mit der Möglichkeit der späteren Höherstufung in die Besoldungsgruppe A 16. Daneben wird eine monatliche Aufwandsentschädigung in Höhe von 200,- € nach der Verordnung über die Gewährung von Aufwandsentschädigungen an hauptamtliche kommunale Wahlbeamte gewährt.

Wählbar zur Bürgermeisterin oder zum Bürgermeister ist jede oder jeder Deutsche im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes und jede Unionsbürgerin/jeder Unionsbürger, die oder der am Tag der Wahl das 25. Lebensjahr vollendet hat, die Wählbarkeit zum Deutschen Bundestag oder zum Europäischen Parlament besitzt und die Gewähr dafür bietet, dass sie oder er jederzeit für die freiheitlich demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes eintritt. Zur Bürgermeisterin oder zum Bürgermeister kann nicht gewählt werden, wer am Tag des Beginns der Amtszeit (01.10.2019) das 65. Lebensjahr vollendet hat.

Schriftliche Bewerbungen mit allen aussagekräftigen Unterlagen (Lichtbild, Lebenslauf, Tätigkeits- sowie Befähigungsnachweis, Leistungs- oder Dienstzeugnisse) sind bis zum Sonntag, 24. Februar 2019 (keine Ausschlussfrist), unter dem Kennwort „Bürgermeisterwahl“ an die Gemeindewahlleiterin der Gemeinde Nonnweiler, Trierer Straße 5, 66620 Nonnweiler, zu richten. Eine elektronische Einreichung der Bewerbung wird nicht unterstützt.

Neben der beamtenrechtlich notwendigen Bewerbung ist zur Teilnahme an der Wahl auch die Einreichung eines förmlichen Wahlvorschlages als Einzelbewerber/in oder durch eine Partei bzw. Wählergruppe erforderlich. Die Gemeindewahlleiterin wird zur Einreichung von Wahlvorschlägen im Amtlichen Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Nonnweiler auffordern. Die Frist zur Einreichung von Wahlvorschlägen endet gemäß § 23 KWG am 21. März 2019, 18.00 Uhr (66. Tag vor der Wahl). Hierbei handelt es sich um eine Ausschlussfrist.

Wahlvorschläge von Parteien und Wählergruppen, denen bei der letzten Gemeinderatswahl kein Sitz zufiel, bedürfen der Unterstützung von mindestens 81 wahlberechtigten Bürger/innen. Dies gilt auch für Einzelbewerber. Der Unterstützung der Wahlvorschläge einer Partei bedarf es nicht, wenn dieser Partei bei der letzten Wahl zum Deutschen Bundestag oder Landtag des Saarlandes Sitze zugefallen sind.

Weitere Auskünfte erteilt das Wahlamt, Tel. (06873) 66021.

Nonnweiler, 17.01.2019
Die Gemeindewahlleiterin:
gez. Monika Müller-Jung

Information über die Verarbeitung Ihrer Daten durch die Gemeinde Nonnweiler im Rahmen des Verfahrens zur Stellenbesetzung

Datenerfassung

Mit Ihrer Bewerbung werden durch uns folgende personenbezogene Daten erfasst:

Name, Vorname, Titel, Geburtsdatum, Privatadresse, private Telefonnummer/E-Mail.

Aus Ihren Bewerbungsunterlagen erfassen wir das Bewerbungsschreiben, den Lebenslauf, die Zeugnisse, Zertifikate, ggf. den Nachweis über eine Schwerbehinderung etc..

Ihre Daten werden ausschließlich für die Besetzung der ausgeschriebenen Stelle innerhalb des Unternehmens verwendet und nur durch die hierzu befugten Personen an die für das konkrete Bewerbungsverfahren zuständigen innerbetrieblichen Stellen weitergeleitet.

Gegebenenfalls sind Ihre Daten von uns im Fall einer Konkurrentenklage offenzulegen. Abweichend davon ist eine Verwendung der Bewerbungsunterlagen für andere Zwecke als die

Besetzung der ausgeschriebenen Stelle nur möglich, wenn Sie uns hierfür ausdrücklich Ihre Einwilligung erteilen. Sollten Sie hiervon Gebrauch machen wollen, benötigen wir eine schriftliche Einwilligungserklärung.

Nach Ablauf von sechs Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden Ihre persönlichen Daten grundsätzlich automatisch gelöscht, es sei denn, dass gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen bzw. die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist.
Abweichend davon ist eine längere Speicherung nur möglich, wenn Sie hierfür ausdrücklich Ihre Einwilligung erteilt haben. Sollten Sie hiervon Gebrauch machen wollen, benötigen wir eine schriftliche Einwilligungserklärung.
 

Datensicherheit

Um die von Ihnen erhobenen Daten vor Manipulationen und unberechtigten Zugriffen zu schützen, haben wir technische (Programmschutz) und organisatorische Maßnahmen (wie Regelungen zur Zugangs-, Zugriffs- und Zutrittsberechti- gung) getroffen.

Auskunftsrecht und Widerruf

Sollten Sie Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten haben oder Informationen zur Berichtigung oder Löschung von Daten benötigen, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten.

Den Widerruf erteilter Einwilligungen können Sie in Textform per E-Mail an: … (standesamt@nonnweiler.de) oder schriftlich an: “Gemeinde Nonnweiler, Datenschutzbeauftragter, Trierer Straße 5, 66620 Nonnweiler” richten.

 

Nonnweiler, den 22.10.2018

Dr. Franz Josef Barth, Bürgermeister