Bauernhauswettbewerb 2021

Saarländische Bauernhäuser – Zeugnisse unserer Heimat

Seit 1984 findet der Wettbewerb „Saarländische Bauernhäuser – Zeugnisse unserer Heimat“ im zweijährigen Turnus statt. Für die Ausrichtung des Wettbewerbes ist das Ministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz zuständig. Der Wettbewerb findet unter Mitwirkung der Landkreise, des Regionalverbandes Saarbrücken sowie unter Beteiligung der Städte und Gemeinden des Saarlandes, statt.

Ziel des Wettbewerbs ist es, das Bewusstsein um die Bauernhäuser als kulturelles Erbe in unserer Heimat zu stärken. Die Eigeninitiative der Eigentümerinnen und Eigentümer alter Bauernhäuser – einschließlich Arbeiterbauernhäuser – zur Erhaltung und Pflege überkommener Bausubstanz soll angeregt und gefördert werden.

Es sind Preise und Anerkennungen in einer Gesamthöhe von 10.000 € ausgesetzt.

Der Bewertung auf Landesebene geht eine Bewertung auf Landkreis- und Regional-verbandsebene durch sachverständige Jurys voraus.

Weitere Informationen zum Bauernhauswettbewerb 2021, insbesondere zu den Wettbewerbsbedingungen, Terminen und Anmeldeadressen gibt es im Online-Themenportal „Ländliche Entwicklung“ des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz.