Informationen zum Corona-Virus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

hier informieren wir Sie regelmäßig über den aktuell Sachstand zum Corona-Virus.
 

Wichtige Telefonnummern

Rathaus NonnweilerBernd Scherer, Tel. (06873) 660-13   /   Heidi Meyer-Weber, Tel. (06873) 660-28
Landkreis St. WendelInfo Tel. (06851) 801-5555
Info Tel. Schulschließungen (06851) 801-6666
Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie   Info Tel. (0681) 501-4422
Weitere Infos unterwww.corona.saarland.de

 

Ab dem 25.03.2020 gilt die neue Allgemeinverfügung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (lfSG). Die Landesregierung hat die Allgemeinverfügung zur Ausgangsbeschränkung harmonisiert und damit an die Beschlussempfehlung des Bundes angepasst, um für Klarheit zu sorgen. Ab sofort gilt: Sport und Bewegung an der frischen Luft sind alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder mit den Personen, die im selben Haushalt leben, möglich. Es bleibt im Saarland bei der Ausgangsbeschränkung, nach der das Verlassen der eigenen Wohnräume nur noch bei triftigen Gründen erlaubt ist. Besuche bei Freunden oder Bekannten sind auch weiterhin nicht gestattet.

Darüber hinaus wurde eine Regelung für den Bereich der Hotels und sonstige Beherbergungsbetriebe getroffen, nach der ab sofort nur noch Übernachtungen aus beruflichen oder wichtigen persönlichen Gründen, wie etwa bei Unbewohnbarkeit der eigenen Wohnung, gestattet sind. Dies dient der Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus durch Vermeidung von nicht notwendigen Reiseanlässen.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

seit heute 00:00 Uhr gilt die neue Allgemeinverfügung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes „Vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie“ vom 20.03.2020. Damit werden weitere Einschränkungen für uns und unsere Gewerbetreibenden wirksam.

Im Wesentlichen werden wir angehalten, alle physischen und sozialen Kontakte zu anderen Personen außerhalb der Angehörigen im eigenen Hausstand auf ein Minimum zu reduzieren. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt.
 

Triftige Gründe sind beispielsweise:

- die Ausübung beruflicher Tätigkeiten

- die Inanspruchnahme medizinischer Versorgungsleistungen

- Versorgungsgänge für die elementaren Grundbedürfnisse des täglichen Bedarfs

- der Besuch bei Lebenspartnern, Alten, Kranken oder Menschen mit Einschränkungen

- Sport und Bewegung an der frischen Luft ohne Gruppenbildung über 5 Personen

- die Wahrnehmung dringend erforderlicher Termine bei Behörden, Gerichten usw.

 

Unser Ordnungsamt ist angehalten, die Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen zu kontrollieren. Im Falle einer Kontrolle sind die triftigen Gründe durch den Betroffenen glaubhaft zu machen.
 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich bitte Sie eindringlich die Vorgaben der Verfügung zu beachten. Bei Fragen zur Verfügung können Sie sich gerne an uns wenden (Herr Scherer Ordnungsamt 06873/660-13).

Ich wünsche Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund.

Dr. Franz Josef Barth
Bürgermeister

 

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

im Verlauf der kommenden Stunden werden in die Haushalte mit Personen über 65 Jahre Infozettel verteilt. In allen Gemeinden des Landkreises wird diese Aktion durchgeführt und viele verantwortungsvolle Mitbürgerinnen und Mitbürger unterstützen uns hierbei. Vielen Dank den zahlreichen Helferinnen und Helfer.

Mit dem Infozettel möchten wir Sie in aller Dringlichkeit auffordern, die von Seiten der Behörden und auch der Mediziner angemahnten Maßnahmen ernst zu nehmen und persönliche Kontakte außerhalb des Hauses zu vermeiden. Wir helfen Ihnen dabei! Mit einem Netzwerk ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer übernehmen wir die Nahversorgung mit Lebensmitteln und den Waren des täglichen Lebens.


Ihre Gesundheit und Ihr Wohlergehen liegen uns am Herzen.
Unterstützen Sie uns­­­­­ dabei.


Dr. Franz Josef Barth
Bürgermeister

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
nachfolgend einige Informationen zur momentanen Lage in unserer Gemeinde hinsichtlich der Corona-Pandemie.
 

Allgemeinverfügung

Nach den Schließungen der Kindergärten und Schulen am 16.03.2020 hat die saarländische Landesregierung weitere einschneidende Maßnahmen zur Eindämmung und Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus beschlossen. Seit heute, Mittwoch 18.03.2020 ist die Allgemeinverfügung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes und Vollzug des Ladenöffnungsgesetzes mit Veranstaltungsverboten und Betriebsuntersagungen anlässlich der Corona-Pandemie in Kraft.


Unter anderem wird in der Verfügung festgelegt:

  • Veranstaltungen, Versammlungen oder sonstige Ansammlungen mit mehr als 5 Personen werden saarlandweit untersagt.
  • Sämtliche Einrichtungen die der Freizeitgestaltung dienen (z.B. Kinos, Vereinsheime, Sport- und Spielplätze, Fitnessstudios) und Ladengeschäfte jeder Art sind zu schließen.
  • Geöffnet bleiben der Lebensmittelhandel, Getränkemärkte, Banken, Apotheken, Drogerien, Sanitätshäuser, Optiker, Hörgeräte-Akustiker, Post, Gartenbau- und Tierbedarf, Heilmittelerbringer und Gesundheitsberufe, Reinigungen, Baumärkte, Tierfutterhandel, Tankstellen und der Online-Handel.
  • Krankenhäuser müssen Besuchsverbote oder entsprechende Einschränkungen aussprechen
  • und viele Dinge mehr z.B. im Hochschulbereich.

Ich bitte Sie, diese Vorgaben zu beachten und sich entsprechend zu verhalten.

Bei Fragen zur Allgemeinverfügung können Sie sich an unser Ordnungsamt Herrn Scherer, Tel. 06873 660-13 wenden. Für Geschäftsinhaber*innen bietet die Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land eine Hotline unter Tel. 06851 9030 an.
 

Notbetreuung

Gemäß der Verfügung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie vom 13. März wurden die Kindertagesstätten in unserer Gemeinde und die Grundschule ab dem 16. März geschlossen. Entsprechend den Vorgaben des Ministeriums wurde an allen Einrichtungen eine Notbetreuung vorgesehen. Die Eltern konnten entsprechende Anträge an die jeweiligen Einrichtungen bzw. deren Träger stellen.

Am Montag bzw. Dienstag wurden die Anträge ausgewertet und die Eltern benachrichtigt. Außer in der KiTa „Regenbogen“ Braunshausen wird in jeder Einrichtung eine Notbetreuung durchgeführt. Bei der Vergabe mussten sehr strenge Vorgaben, z.B. beide Eltern in einem systemkritischen Bereich berufstätig, erfüllt werden. Insgesamt wurden sehr wenige Anträge auf Notbetreuung gestellt und auch bei Absagen reagierten die Erziehungsberechtigten sehr einsichtig.

 

Nachbarschaftshilfe in den Ortsteilen

Obwohl in unserer Gemeinde noch kein Infektionsfall vorrliegt, sind doch mehrere Personen von Quarantänemaßnahmen betroffen bzw. gehören zu Risikogruppen, welche auf unsere Hilfe angewiesen sind. Es ist sehr erfreulich, dass es bereits mehrere Hilfsangebote auf örtlicher Ebene gibt. Ich werde mich am Freitag mit den Ortsvorsteher*innen treffen, um diese Maßnahmen zu bündeln und gemeindeübergreifend zu unterstützen. Im Mehrgenerationenhaus verfügen wir über große Erfahrungen hinsichtlich der Organisation von Hilfsangeboten. Hier profitieren wir von den Erfahrungen, die wir in der Flüchtlingshilfe beim Aufbau unseres Flüchtlingsnetzwerkes machen konnten.


Ich wünsche Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund.

Dr. Franz Josef Barth
Bürgermeister

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

im Saarland sind ab Montag, 16. März die Schulen und Kindergärten auf Anordnung der saarländischen Landesregierung geschlossen worden. Die Landesregierung hat in Fällen, in denen eine Betreuung unbedingt erforderlich ist, eine Notfallbetreuung vorgesehen. Die Notfallbetreuungen in unserer Gemeinde starten in der Grundschule am 17.03.2020 und im Kinderhaus Sonnenschein am 18.03.2020.

Ich weise darauf hin, dass der Schulhof während der Notbetreuung dieser vorbehalten bleibt. Wir werden Sie über die Entwicklung auf dem Laufenden halten. Bei Rückfragen setzen Sie sich bitte direkt mit dem Kinderhaus Sonnenschein oder der Grundschule in Verbindung.

Antrag auf Notbetreuung     Arbeitgeberbestätigung

Ebenfalls betroffen sind die weiterführenden Schulen unter der Trägerschaft des Landkreises. Der Landkreis St. Wendel hat ein Infotelefon für alle, die von den Schulschließungen betroffen sind, eingerichtet: Tel. (06851) 801-6666.


Schließung öffentlicher Einrichtungen

Von Montag, 16. März bis voraussichtlich 24. April, sind alle öffentlichen Einrichtungen wie Dorfgemeinschaftshäuser, Turn- und Sporthallen sowie das Hochwaldbad Nonnweiler geschlossen. Im Mehrgenerationenhaus finden keine Veranstaltungen und Kurse statt. Der Saisonstart der Sommerrodelbahn und des Keltenparks werden bis auf Weiteres verschoben.


Präventivmaßnahmen im Rathaus

Zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rathaus wird der direkte Zugang zum Personal ab dem 17.03.2020 eingeschränkt. Die Verwaltung wird sich weiterhin um ihre Anliegen bemühen und ist telefonisch oder per Email zu erreichen. Für dringende Angelegenheiten haben wir eine Servicestelle im Mehrgenerationenhaus, direkt neben dem Rathaus, eingerichtet. Die Öffnungszeiten bleiben unverändert. Das Telefonverzeichnis finden Sie im Amtlichen Bekanntmachungsblatt bzw. auf der Homepage.

Wir werden Sie via Homepage, Facebook und im Amtlichen Bekanntmachungsblatt regelmäßig über den aktuellen Sachstand informieren. Weitere Informationen gibt es auch über das Krisentelefon des Landkreises (06851/801-5555) und unter: www.corona.saarland.de.


Ich wünsche Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund.

Dr. Franz Josef Barth
Bürgermeister


Öffnungszeiten:
vormittags: Mo bis Fr   8.30 – 12.00 Uhr                   nachmittags:  Mo bis Mi 13.30 – 15.30 Uhr, Do  14.00 – 18.00 Uhr, freitagsgeschlossen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nach derzeitigem Stand gibt es in der Gemeinde Nonnweiler keinen bestätigten Coronavirus-Fall. Trotzdem bitte ich Sie die Hinweise in den Medien zu beachten. Es besteht kein Grund für übertriebene Sorge, aber eine besonnene Vorsorge ist angebracht. Entsprechend fand am Donnerstag 05. März 2020 eine Besprechung der Kreisbürgermeister mit Landrat Udo Recktenwald und dem Gesundheitsamt Sankt Wendel statt. Hier wurde vereinbart, als Präventionsmaßnahme alle "Indoor"-Veranstaltungen mit größeren Besucherzahlen, welche in den Zuständigkeitsbereich der Gemeinde fallen, bis Mitte April nicht durchzuführen.

Im Rahmen dieser Empfehlung/Absprache hat die Gemeinde Nonnweiler einige Veranstaltungen, so auch den Ü50 Nachmittag mit Julanda Jochnachel, abgesagt. Weitere können, je nach Ausbreitung der Viruserkrankung, folgen.

Ich bitte um ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Dr. Franz Josef Barth
Bürgermeister

 

Hinweis:
Der Landkreis St. Wendel hat ein Infotelefon zum Coronavirus eingerichtet: Tel. (06851) 8015555. Bürgerinnen und Bürger können sich montags bis freitags, 8 bis 16 Uhr, über das Coronavirus informieren. Das Infotelefon des Landkreises dient der allgemeinen Information, bei Symptomen oder Verdachtsfällen ist vorrangig der Hausarzt telefonisch zu kontaktieren. Außerhalb der Zeiten des Infotelefons des Landkreises steht die saarlandweite Telefon-Hotline des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie zur Verfügung: Tel. (0681) 5014422.

Im Zuge der Pandemiebekämpfung haben viele Bürgerämter die Sprechzeiten reduziert und darum gebeten, Behörden-Angelegenheiten wenn möglich online zu erledigen oder zu verschieben. Sollte Ihr alter Personalausweis in den nächsten Wochen ablaufen, weist das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat darauf hin, dass Sie der Ausweispflicht auch durch den Besitz eines gültigen Reisepasses nachkommen können (PDF lesen).